[ Über den Künstler ] [ Vita ] [ Ausstellungen ] [ Publikationen ] [ Werke ] [ Fotos ]

Max Ackermann > Ausstellungen


Einzelausstellungen (Auswahl)

1924
Württembergischer Kunstverein, Kunstgebäude Stuttgart.

1928
Kunsthaus Schaller, Stuttgart (zusammen mit Kandinsky und Grosz).

1931
Kunstverein, Urin Kunstverein, Heilbann.

1947
Kunst- und Museumsverein Wuppertal (zusammen mit A. Hoelzel).

1954
Hess. Landesmuseum, Darmstadt. Kunst unserer Zeit (Sammlung Ströher)

1958
Staatliche Kunsthalle, Baden-Baden. Deutsche Kunst 1958 I.

1960
Museu de Art Moderne, Rio de Janeiro. Arte alem desde 1945.

1969
University of Chicago. Retrospektiv-Ausstellung.

1973
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart.

1982
Staatsgalerie Stuttgart, Wanderausstellung. Max Ackermann Maler, Zeichner, Radierer.

1992
Museum am Ostwall, Dortmund. Max Ackermann, Die nie gesehenen Bilder. 1944 ausgelagert - 1991 aus Dresden rückgeführt.

1994
Kunstverein Radolfzell. Max Ackermann - Der Zeichner.

1995
Kunstverein Jena. Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn.


2002
Galerie Dorn, Stuttgart
Max Ackermann "Was mich glücklich macht" (Bilder und Pastelle)


2003

Galerie Geiger, Konstanz
"Max Ackermann - Ölbilder, Pastelle der 50er, 60er und 70er Jahre" (Katalog)


2004
Galerie Dr. Irene Lehr, Berlin
"Max Ackermann - Vom Verismus zur Abstraktion (Katalog)"



Gruppenausstellungen (Auswahl)

1920
Kunstgebäude Stuttgart. Zweite Herbstschau Neuer Kunst ("Üecht-Gruppe'').

1925
Künstlerbund Stuttgart. Große Schwäbische Kunstschau 1 900-1925.

1926
Neues Kunstgebäude im Schlossgarten, Stuttgart. Stuttgarter Sezession.

1927
Neues Kunstgebäude im Schlossgarten. Stuttgart. Jubiläumsausstellung des Württembergischen Kunstvereins. Kunstgebäude, Stuttgart.

1928
Neues Kunstgebäude im Schlossgarten, Stuttgart. Stuttgarter und Badische Sezession.

1929
Neues Kunstgebäude im Schlossgarten, Stuttgart. Stuttgarter und Münchener Neue Sezession. Kunsthaus Hirrlinger Stuttgart. Vagabunden-Ausstellung.

1932
Neues Kunstgebäude im Schlossgarten, Stuttgart. Stuttgarter Sezession. Kunsthalle Mannheim. Der Frauen-Spiegel.

1915
Museum Überlingen Deutsche Kunst unserer Zeit.

1946
Hessisches Landesmuseum Kassel. Kunst der Gegenwart. Stadthalle Dresden. Allgemeine Deutsche Kunstausstellung Dresden 1946.

1947
Schaetzlerpalais Augsburg. Maler der Gegenwart III: Extreme Malerei. - Kunstgebäude Tübingen. Moderne deutsche Kunst. Kunsthalle Mainz. Neue deutsche Kunst. Universitätsmuseum Marburg. Kunst des 20. Jahrhunderts. Städt. Galerie München. Neue Gruppe. - Traunstein. Roter Reiter.

1948
Musée d'Art Moderne, Paris. Salon des Réalités Nouvelles. Landesmuseum Kassel. Abstrakte Graphik.

1949
Kunsthaus, Zürich. Kunst in Deutschland 1930-1949. Haus der Kunst, München. Große Münchner Kunstausstellung.

1950
Kunstverein, Freiburg. Deutsche gegenstandslose Malerei und Plastik der Gegenwart.

1951
Haus der Kunst, München. Badische Sezession.

1953
Stedelijk Museum, Amsterdam. Sammlung Dr. Ottomar Domnick.

1956
Albertinum, Dresden. 750 Jahre Dresden. Dresdner und Stuttgarter Künstler.

1957
Suermondt-Museum, Aachen.

1961
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart. Hölzel und sein Kreis.

1962
Künstlerbund Baden-Württemberg. 8. Landeskunstausstellung Baden-Württemberg.

1963
Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden. Sammlung Ströher.

1964
Haus der Kunst, München. Große Kunstausstellung München.

1970
Hessisches Landesmuseum, Darmstadt. Sammlung Ströher.

1971
Württembergischer Kunstverein, Stuttgart. Realismus zwischen Revolution und Machtergreifung 1919-1933.

1975
Akademie der Künste, Berlin. Als der Krieg zu Ende war. Kunst in Deutschland 1945-50. Einzelausstellung: Galerie der Stadt Stuttgart. Gedenkausstellung.

1978
Kölnischer Kunstverein, Köln. Vor 30 Jahren -Deutsche Malerei und Plastik der Gegenwart 1949.

1983
Deutsche Akademie Villa Massimo. 1957-82. Künstler aus Baden-Württemberg arbeiten in Rom.

1985
Bundeskanzleramt, Bonn. Abstrakte Maler der inneren Emigration. - Staatsgalerie Stuttgart. Vom Klang der Bilder. Die Musik in der Kunst des 20. Jahrhunderts.

1986
Nationalgalerie Berlin. 1945 bis 1985 - Kunst in der Bundesrepublik Deutschland Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz.

1995

Kunstverein Jena.
Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn.

1996
Galerie Schlichtenmaier, Dätzingen
"Max Ackermann Gemälde und Pastelle (Katalog)"

2000
Galerie Bayer, Bietigheim-Bissingen
"Max Ackermann - Reisebilder aus 50 Jahren"


2004
Galerie Königsblau, Stuttgart
"Kraft der Farbe"

2005
Kunstmuseum Stuttgart
Eröffnungsausstellung "angekommen - Die Sammlung im eigenen Haus"


Ein ausführliches Ausstellungsverzeichnis sowie weitere Informationen über Max Ackermann finden Sie auf den Internetseiten des Max-Ackermann-Archives, Bietigheim-Bissingen: www.max-ackermann-archiv.de


   Aus unserem Shop:
Max Ackermann - Bilder aus siebzig Jahren
mit Texten von Max Ackermann, Will Grohmann, Ludwin Langenfeld und Rudolf Bayer
Galerie Bayer (1995)
Preis: 38,00 EUR   
 


http://www.galerie-bayer-bietigheim.de | info@galerie-bayer-bietigheim.de | Impressum

Letzte Änderung: 05.02.2007 | Copyright: Galerie Bayer GmbH

 

Aktuelle Ausstellung

Kunstschau Winter 2015/2016

Ab dem 29. November 2015 mehr...

Kontakt


Kontaktformular
Anschrift
Email

Künstler

Ackermann
Bauschert
Dittrich
Dix
Döring
Grieshaber
Häberle

Hansen-Bahia
Hölzel
Jakovlev
Kerkovius
Lenk
Orlov
Sequenc
Stilling
Wintersberger
Zverev

Weitere Künstler