[ Über den Künstler ] [ Vita ] [ Ausstellungen ] [ Publikationen ] [ Werke ] [ Fotos ]

Max Ackermann > Vita


Max Ackermann

1887
Geburt in Berlin, Jugend in Thüringen

1905
Lehre als Porzellanmodelleur

1906-07
Weimar, Schüler bei Henry van de Velde und am Kunstgewerblichen
Seminar

1908-09
Kunstakademie Dresden bei Richard Müller u.a.

1909
Kunstakademie München bei Franz von Stuck

1912
Übersiedlung nach Stuttgart, Studium bei Richard Pötzelberger.
Begegnung mit Adolf Hölzel. Entstehung erster abstrakter
Zeichnungen

1919
Nach dem Krieg wendet sich Ackermann sozialkritischen Themen zu

1920
Erste Ausstellungsbeteiligung (Uecht Gruppe, Stuttgart)

1924
Erste Einzelausstellung im Eürttembergischen Kunstverein,
Stuttgart

1928
Ausstellung im Kunsthaus Schaller, Stuttgart, zusammen mit
Kandinsky und Grosz

ab 1930
Seminar für absolute Malerei an der Volkshochschule Stuttgart

1936
Der NS Staat verhängt gegen Ackermann ein Lehrverbot
Heirat mit Gertrud Ostermayer und Übersiedlung nach
Horn/Bodensee

Um 1950
Entscheidung für die gegenstandsfreie, absolute Malerei

1950
Ackermann erhält den Ströher Preis für gegenstandsfreie Kunst

1955

Die erste Ackermann Monographie erscheint, verfaßt
von Will Grohmann

1956
Einzelausstellung in der Württembergischen Staatsgalerie,
Stuttgart

1957
Verleihung des Professorentitels ehrenhalber;
Scheidung seiner Ehe und Rückkehr nach Stuttgart

1964
Ehrengast der Villa Massimo, Rom

1967
Retrospektive im Mittelrhein Museum, Koblenz

1969
Ausstellung in der "Renaissance Society at the University
of Chicago"

1973
Ausstellung im Württembergischen Kunstverein, Stuttgart;
Übersiedlung nach Oberlengenhardt im Nordschwarzwald

1974
Heirat mit Johanna Strathomeyer, Einzug in das neue Haus
in Unterlengenhardt

1975

Max Ackermann stirbt in Unterlengenhardt

 

Eine ausführliche Biographie über Max Ackermann finden Sie auch auf den Internetseiten des Max-Ackermann-Archives: www.max-ackermann-archiv.de

   Aus unserem Shop:
Max Ackermann - Bilder aus siebzig Jahren
mit Texten von Max Ackermann, Will Grohmann, Ludwin Langenfeld und Rudolf Bayer
Galerie Bayer (1995)
Preis: 38,00 EUR   
 


http://www.galerie-bayer-bietigheim.de | info@galerie-bayer-bietigheim.de | Impressum

Letzte Änderung: 05.02.2007 | Copyright: Galerie Bayer GmbH

 

Aktuelle Ausstellung

Kunstschau Winter 2015/2016

Ab dem 29. November 2015 mehr...

Kontakt


Kontaktformular
Anschrift
Email

Künstler

Ackermann
Bauschert
Dittrich
Dix
Döring
Grieshaber
Häberle

Hansen-Bahia
Hölzel
Jakovlev
Kerkovius
Lenk
Orlov
Sequenc
Stilling
Wintersberger
Zverev

Weitere Künstler