[ Über den Künstler ] [ Vita ] [ Ausstellungen ] [ Publikationen ] [ Werke ] [ Fotos ]

Boris Orlov > Vita


Boris Orlov (*1941)

Geb. 1941 in Chimki bei Moskau. 1960-66 Studium der Bildhauerei an der Moskauer Hochschule für industrielle Kunst. Seit seiner Zeit als Pionier ist er mit Prigov befreundet. Während des Studiums lernt er Sokov und Kosolapov kennen. Gemeinsam mieten sie ein Atelier. 1969 schließen sich ihnen Selkovskij und Lebedev an. Gemeinsam zu dritt verbrachten sie den Sommer auf der Datscha in Abramcevo; der ständige Kontakt in Moskau sowie die Freundschaft mit Komar und Melamid formen die Gruppe, deren Basis die individuelle plastische Aneignung archetypischer Bilder und Vorstellungen sowie mündlicher Stereotypen des mythologisierten sowjetischen Bewußtsein ist. Orlov ist der traditionellste Bildhauer der Gruppe. Ab 1975 geht er von der Kleinplastik mit existentieller Thematik über zur Entwicklung eines neuen, von ihm kreierten Typus des bemalten bildhauerischen Objekts aus Holz. Er stellt eine Reihe von "Totems" dar, von stilistischen Invarianten der bildlichen Version des sowjetischen Mythos.
Seit 1969 Teilnahme an mehr als 20 Ausstellungen in Rußland und im Ausland; Einzelausstellungen in Chicago (1988, 1990), Moskau (1991, 1992).

1941
in Chimki bei Moskau geboren

1960-66
Studium an der Hochschule für industrielle Kunst in Moskau

1969
Gruppe mit Sokov und Kosolapov
Arbeit beim Kulturfond RSFSR

ab 1975
bemalte bildhauerische Objekte

lebt und arbeitet in Moskau


http://www.galerie-bayer-bietigheim.de | info@galerie-bayer-bietigheim.de | Impressum

Letzte Änderung: 05.02.2007 | Copyright: Galerie Bayer GmbH

 

Aktuelle Ausstellung

Kunstschau Winter 2015/2016

Ab dem 29. November 2015 mehr...

Kontakt


Kontaktformular
Anschrift
Email

Künstler

Ackermann
Bauschert
Dittrich
Dix
Döring
Grieshaber
Häberle

Hansen-Bahia
Hölzel
Jakovlev
Kerkovius
Lenk
Orlov
Sequenc
Stilling
Wintersberger
Zverev

Weitere Künstler